Zurück

Finanzierung

Investition in deine Zukunft

Ein Studium an einer privaten Hochschule bietet dir viele Vorteile und ist eine lohnende Investition in deine Zukunft. Wir zeigen dir, wie du dein Studium am SRH Campus Hamburg finanzieren kannst.

Von Kredit bis Stipendium
Deine Finazierungsmöglichkeiten

Bildungsfonds, Studienkredit, BaföG oder Stipendium? Es gibt viele Möglichkeiten, das Studium zu finanzieren. Wir haben Dir ein paar Informationen zusammengestellt, die Dir bei der Wahl der richtigen Finanzierung helfen. Selbstverständlich kannst Du zur Finanzierungsberatung auch unsere Studienberatung kontaktieren.

Wie viel Geld benötigst du jeden Monat?

Gemeinsam mit unserem Partner DeineStudienfinanzierung.de kannst du ganz einfach deinen individuellen monatlichen Finanzierungsbedarf berechnen. Im Anschluss erfährst du in Echtzeit, welche Finanzierungsformen dir in welcher Höhe zur Verfügung steht und kannst diese dann direkt online abschließen. Bei Fragen steht dir jederzeit ein persönlicher Finanzierungsexperte als Ansprechpartner zur Verfügung und begleitet dich durch den Prozess, bis das Geld auf deinem Konto ist.

Was ist BAföG und wo bekommst du es?

Das Berufsausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist eine staatliche Unterstützung, die zu einer Hälfte aus einem zinslosen Kredit und zur anderen Hälfte aus einem staatlichen Zuschuss besteht. Der Kredit kann nach Studienabschluss unter günstigen Konditionen zurückgezahlt werden. Als staatlich anerkannte Hochschule erfüllt die SRH Berlin University of Applied Sciences die Voraussetzungen des BAföGs. Der Anspruch auf BAföG wird bei der Antragsstellung individuell geprüft und richtet sich nach dem Einkommen und Vermögen der Studierenden und deren Eltern. BAföG wird in der Regel für die gesamte Regelstudienzeit geleistet.

Ausführliche Informationen zum BAföG findest du auf der Webseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Mit Hilfe des BAföG-Rechners kannst du prüfen, ob du grundsätzlich BAföG-Anspruch hast.

Der Förderungsantrag wird beim BAföG-Amt des jeweils zuständigen Studierendenwerks gestellt.

Wie lange hast du Anspruch auf Kindergeld?

Das Kindergeld ist eine der wichtigsten staatlichen Leistungen für Familien mit Kind und wird beim BAföG nicht angerechnet. Die Leistung wird mit der Geburt des Kindes von den Eltern bei der Familienkasse beantragt und bis zur Volljährigkeit des Kindes ohne weitere Auflagen gezahlt. Ab dem 18. Lebensjahr wird das Kindergeld nur gezahlt, wenn sich das Kind in einer Ausbildung oder einem Studium befindet, aber längstens bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres. Mehr Infos gibt es bei der Bundesagentur für Arbeit.

Bildungsfonds von Brain Capital

Erst studieren, dann bezahlen.

Brain Capital wurde 2005 an der WHU – Otto Beisheim School of Management gegründet. Heute ist Brain Capital einer der größten Anbieter von Bildungsfonds. Rückzahlungen von Alumni an den Bildungsfonds ermöglichen dank eines „Umgekehrten Generationsvertrags (UGV)“ der nachfolgenden Studierendengeneration das Studium zu absolvieren. Und so funktioniert’s:

  • Die Förderung gilt für die Tilgung von Studiengebühren und ist unabhängig vom Einkommen der Eltern. Finanzielle Sicherheiten oder Bürgschaften sind nicht erforderlich.
  • Die Rückzahlung an den Fonds ist flexibel und beginnt erst mit Berufseinstieg und einem vereinbarten Mindesteinkommen. Die Rückzahlungen sind vereinbar mit einer beruflichen Auszeit, Finanzierungsengpässen oder Familiengründung.
  • Während und nach dem Studium unterstützt BrainCapital Studierende durch Karriere-Coachings.
  • Bewerbung für den Bildungsfonds: mit Lebenslauf, Abitur- & Bachelorzeugnissen, sonstigen Zeugnissen über erbrachte universitäre oder berufliche Leistungen sowie die Studienplatzzusage der Hochschule.

WICHTIG: Brain Capital fördert ausschließlich Studierende, die über eine Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife (mit einem entsprechenden Notendurchschnitt - zu erfragen bei Brain Capital) und für Masterstudiengänge über einen Bachelorabschluss verfügen.

Mehr Informationen findest du auf der https://www.braincapital.de/.

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

Die Deutsche Bildung AG fördert Studierende im In- und Ausland seit 2006. Die Studienförderung ist eine sinnvolle Alternative oder Ergänzung zum BAföG oder Studienkredit. Das Angebot der Deutsche Bildung AG garantiert eine einkommensabhängige Rückzahlung und funktioniert damit nach dem Solidaritätsprinzip. Die Studienförderung kann für ein Master-Studium beantragt werden und hängt allein von der Studienmotivation ab.

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite der Deutschen Bildung AG

Der KfW-Studienkredit bietet finanzielle Unterstützung beim Erst- oder Zweitstudium mit mindestens 100 und höchstens 650 Euro im Monat, unabhängig vom Einkommen bzw. Vermögen. Darüber hinaus sind Auslandssemester (bei Fortbestehen der Immatrikulation an einer staatlich anerkannten Hochschule mit Sitz in Deutschland) förderfähig.

Mehr Infos zum KfW-Studienkredit

Im Gegensatz zur Ausbildungsförderung nach dem BAföG wird der Bildungskredit unabhängig vom eigenen Einkommen und Vermögen oder dem der Eltern gewährt. Der Kredit, den du online beim BVA beantragen kannst, ist zeitlich befristet und besonders zinsgünstig. Auch Praktika und Auslandssemester können gefördert werden.

Mehr Infos zum Bildungskreditprogramm der Bundesregierung

In Deutschland gibt es ein großes Angebot an Stipendien. Neben klassischen Kriterien, wie Leistung oder Engagement, gibt es vielfältige weitere Auswahl-kriterien. Folgende Webseiten und Portale bieten mehr Infos zu Stipendienprogrammen: